Es gibt verschiedene Gründe, aus denen Sie ein Wertgutachten benötigen wie z.B. vor einem Verkauf oder Kauf um eine realistische Vorstellung vom zu erwartenden Verkaufspreis zu haben, um den Wert des Fahrzeugs innerhalb einer Firma zu bemessen oder um dieses bei der Versicherung vorzulegen.

Dabei unterscheidet man zwischen den folgenden Parametern:

  • Marktwert
    Der Marktwert beziffert den gegenwärtigen Wert des Fahrzeuges am Markt, d.h. für dieses Fahrzeug würde zum jetzigen Zeit­punkt der als Marktwert geschätzte Betrag beim An- bzw. Verkauf bezahlt bzw. erzielt werden. Es handelt sich dabei in der Regel um den Durch­schnitts­preis am Privatmarkt und ist somit umsatzsteuer-neutral und als Endpreis zu verstehen.

    Bei seltener gehandelten Fahrzeug­modellen und bei Fahrzeugen, die schwer­punkt­mäßig gewerblich vertrieben werden, fließen auch der Handel (als Nettobetrag), die inter­nationalen Auktions­ergebnisse (ohne USt.) sowie die inter­nationale Markt­situation mit in den Marktwert ein.

    Der Marktwert ist die Basis der Versicherungs­einstufung (Kasko­bedingungen) bei Oldtimer­sonder­tarifen. Er gilt als Taxe (fest­gesetzter Preis) im Sinne von § 76 VVG (Versicherungs­vertrags­gesetz). Der Marktwert ist umsatzsteuer-neutral.
  • Wiederbeschaffungswert
    • Händlereinkaufspreis (Schwacke-Bewertung)
    • Händlerverkaufspreis (Schwacke-Bewertung)